Rohleder Dipl. Sachverständiger (BWA) gutachter-schimmelschäden.de

Gerichtsgutachten

Ein Gerichtsgutachten wird in Auftrag gegeben durch Beweisbeschluss des dem Verfahren vorsitzenden Richters. Auftraggeber ist immer das zuständige Gericht. Gerichtsgutachten werden in aller Regel aufgrund von gerichtlichen Beschlüssen erstellt. Der Gutachter, der sich bei dem jeweiligen Gericht um Auftragserteilung beworben hat, kann nur durch eben diesen gerichtlichen Beschluss bestellt und somit tätig werden. Damit wird auch deutlich, dass nicht jeder, der sich Gutachter nennt, auch als solcher für die Gerichte tätig werden kann. Die Gerichte prüfen bei einer Bewerbung sehr genau die Qualifikation des Gutachters sowie seine sonstigen Voraussetzungen der Eignung, bevor eine Auftragserteilung erfolgen kann.